BIOGON® Schankgase & Kohlensäure

  • 8 Produkte

Kohlensäure: CO2 geeignet für Getränke aus der Schankanlage und dem Wasserspender.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

Stickstoff und Kohlendioxid-Gemisch (CO2 20% / Rest N2) für Getränke aus der Schankanlage.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

Stickstoff und Kohlendioxid-Gemisch (CO2 30% / Rest N2) für Getränke aus der Schankanlage.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

Stickstoff und Kohlendioxid-Gemisch (CO2 40% / Rest N2) für Getränke aus der Schankanlage.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

Stickstoff und CO2-Gemisch (CO2 50% / Rest N2) für Getränke aus der Schankanlage .

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

Stickstoff zur Förderung von Getränken aus der Schankanlage.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

Sauerstoff für die Getränkeindustrie.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

Sauerstoff und CO2-Gemisch (O2:75% / CO2:25%) für die Getränkeindustrie.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um die Preise anzuzeigen

BIOGON® Sortiment - Lebensmittelgase auf höchstem Niveau

BIOGON® - für Ihr Getränk aus der Schankanlage und dem Wasserspender

Ob im Wasserspender zu Hause oder das sprudelnde Getränk in einem Gastronomiebetrieb – Kohlensäure sorgt beim Verzehr eines jeden Getränks für eine besondere Erfrischung. Deshalb versorgen wir Ihren Wassersprudler mit Kohlendioxid (CO2), damit Sie kohlensäurehaltige Getränke genießen können. Darüber hinaus ist es üblich, dass Kohlendioxid oder ein Gas-Gemisch aus Stickstoff (N2) und Kohlendioxid (CO2) als Schankgas zum Fördern von Getränken aus Schankanlagen verwendet wird. Unsere Schankgase unterliegen höchsten, gesetzlich geregelten Anforderungen, um es für Lebensmittel verwenden zu dürfen. Lebensmittelkonformes CO2 darf nur mit der Kennzeichnung E290 eingesetzt werden.

Was ist Kohlensäure?

Umgangssprachlich verwendet man das Wort Kohlensäure und verbindet damit das Sprudeln in Getränken. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Reaktion von Kohlendioxid (CO2) mit Wasser. In Getränken wird die Kohlensäure zur Haltbarmachung verwendet. Während Kohlensäure bei Bier, Wein und Sekt im natürlichen Gärungsprozess entsteht, muss Erfrischungsgetränken Kohlensäure zugesetzt werden. Die Salze der Kohlensäure nennt man auch Carbonate. Daher kommt auch der Begriff „Carbonisieren“ oder „Aufkarbonisieren“. Diese Begrifflichkeit verwendet man im Zusammenhang mit Bier und Schankanlage. Wird ein Bier aufkarbonisiert, bedeutet es, dass der Betriebsdruck über dem Sättigungsdruck des Bieres ist. Dies kann zu erheblichen Problemen beim Ausschank des Bieres führen und sollte deshalb vermieden werden. Wir beraten Sie sehr gerne zu diesem Thema.

Kohlensäure im Tafelwasserspender oder Sprudelgerät

Sie wohnen im fünften Stock ohne Aufzug und möchten aber trotzdem gerne Sprudelwasser trinken? In den meisten Haushalten findet man daher einen Wassersprudler. Auch viele Arbeitgeber möchten Ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun und Ihnen Tafelwasserspender oder weitere Sprudelgeräte zur Verfügung stellen. Dafür benötigen Sie CO2, welches sich in Wasser löst und als Kohlensäure einen sprudeligen Geschmack im Mund hinterlässt. Unser Produkt BIOGON® C enthält zu 99,5% CO2, welches speziell für den Lebensmittelgebrauch entwickelt wurde und in unterschiedlichen Abfüllmengen zur Verfügung steht.

Welches Gas eignet sich am besten für meine Schankanlage?

Hier unterscheiden wir zwischen reinem Kohlendioxid (CO2), reinem Stickstoff (N2) oder einem Gas-Gemisch aus CO2 und N2. Diese Unterscheidung ist abhängig von der Beschaffenheit Ihrer Schankanlage und dem zu fördernden Getränk. Je nach Strecke, die das Getränk zurücklegen muss, ist eine Gas-Art zu wählen. Natürlich spielen noch weitere Faktoren wie der Durchmesser der Leitung eine Rolle, um das richtige Gas für die Förderung von Getränken optimal sicherstellen zu können. Unterbichler bietet Ihnen in persönlichen Beratungen Ihre individuelle Lösung an.

Stickstoff ist in Wasser nicht löslich und ist daher besonders für die Förderung von „stillen“ Getränken wie Wein oder Spirituosen geeignet. Auch einige Biersorten verbieten es sozusagen mit Kohlendioxid gefördert zu werden. Ein Gas-Gemisch aus Kohlendioxid und Stickstoff verwendet man häufig in Schankanlagen, in denen die Getränke über lange und steil verlegte Leitungen gefördert werden. Unterbichler bietet Ihnen bei der Planung und dem Einsatz des optimalen Gases Ihrer Schankanlage Unterstützung an. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Wir kümmern uns nicht nur um Ihre Schankanlagentechnik, sondern auch um die regelmäßige Prüfung der Schankanlage wie auch die Schankanlagenreinigung.